Das bin ich!

Ich heiße Hasret, bin 19 Jahre alt und habe letztes Jahr mein Abitur beendet. Ohne irgendeine Ahnung zu haben, was ich studieren oder nach der Schule tun sollte, habe ich mich mit einer Berufsberaterin in Verbindung gesetzt. Diese ging dann mit mir die verschiedensten Angebote durch und machte mich auf das Technische Jahr für junge Frauen aufmerksam. So bin ich dann bei EnterTechnik gelandet. Ich habe eine Bewerbung geschrieben, bin zum Casting eingeladen worden und habe bestanden.

In diesem Betrieb mache ich gerade ein Praktikum:
ITDZ Berlin

Ich habe gerade mein Praktikum im IT- Dienstleistungszentrum Berlin in der Service Abteilung beendet. Dabei konnte ich eine Menge bezüglich der IT sowie der Projektplanung in Erfahrung bringen. Das ITDZ Berlin ermöglichte mir einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichsten Abteilungen. Ich war nicht nur im Service Center sondern auch in der Technik, wo ich dann an anderen Aufgaben arbeiten konnte. Die Menschen beim ITDZ Berlin waren alle super offen und kontaktfreudig. Sie nahmen mich schon am ersten Tag gut auf und erklärten mir, was sie in ihrer Arbeit tun und wie alles funktioniert. Am Ende der Woche wurde ich gleich zum Bowling eingeladen und konnte somit die Truppe näher kennen lernen.

Im Service Center des ITDZ Berlin wird den anrufenden Bürgerinnen und Bürgern von Berlin Auskunft gegeben. Darunter befand sich auch die Nummer des Bürgertelefon. Es war wirklich spannend bei den eingehenden Anrufen mithören zu dürfen, dabei konnte ich eine Menge lernen. Im Praktikum wurde mir auch ein Projekt übertragen und zwar sollte ich die verschiedenen Sprachen im Service Center ermitteln. Somit konnte ich für mich selbst herausfinden, wie es ist ein eigenes Projekt am Laufen zu haben. Am Ende des Projekts musste ich meine Arbeit dem Teamleiter vorlegen. Nach dem korrigieren und verbessern, konnte ich dann bei einem Termin mit dem Chef meine Arbeit besprechen.

Das selbständige Arbeiten, welches mir im ITDZ Berlin ermöglicht wurde, hat mich sehr gefreut. Man hat mich als Mitarbeiterin, die auch wirklich arbeitet und nicht nur zuschaut zu Gruppentreffen und Meetings mitgenommen. Es hat sich angefühlt als wäre ich fester Bestandteil des Teams.

Im Großen und Ganzen: Es war wirklich ein super Erlebnis beim ITDZ Berlin.

Blick in die Kristallkugel....

Ich habe mich für eine Ausbildungsstelle im ITDZ Berlin beworben und wurde auch zum Einstellungstest eingeladen. Mal schauen was die Zukunft bringt... Wer weiß vielleicht öffnen sich noch woanders Türen.

zurück